Home TTBL

Kopfmenü


Hauptmenü

Bundesliga

´╗┐

Letzte Änderung

  • 09.12.2019 13:19
  • Diese Niederlage tut schon weh!
  • 08.12.2019 19:52
  • Wochenbericht
  • 02.12.2019 11:23
  • In "Unterzahl" zum Unentschieden

Nächste Termine

besondere Infos

  • Logo Fanfahrt nach Düsseldorf

Aktuelle Meldungen

  • 9. Dezember 2019, 13:19:36

    Diese Niederlage tut schon weh!

    3:0-Niederlage in Bad K├Ânigshofen
    Zum Auftakt traf Dennis Klein auf Bastian Steger und leider hatte er diesmal ├╝berhaupt keine Chance. "Das hat mich schon ein bisschen ├╝berrascht" sagt Trainer Miro Broda. "Die letzten beiden Begegnungen waren umk├Ąmpfter!" Steger machte zur Begeisterung der 400 Zuschauer kaum einen einfachen Fehler und bewegte sich trotz seiner 39 Jahre wesentlich schneller und mehr als sein junger Gegner.

    Deni Ko┼żul
    Deni Ko┼żul
    Im Anschluss traf Deni Ko┼żul auf Mizuki Oikawa und das Spiel wurde die erwartete Schlacht: erst im f├╝nften und letzten Satz gewann der Japaner schliesslich mit knappen 11:9, obendrein durch einen gl├╝cklichen Kantenball. "Deni hat sehr gut gespielt, er h├Ątte das Spiel eigentlich sogar mit 3:0 gewinnen k├Ânnen! Auch im f├╝nften Satz hatte er alle M├Âglichkeiten, am Ende war einfach auch noch das Gl├╝ck auf der gegnerischen Seite" ist der Trainer mit dem Ausgang des Spiels nicht so ganz zufrieden.

    Nach der Pause gab es den n├Ąchsten Krimi: nach anf├Ąnglichen Problemen mit den gegnerischen Aufschl├Ągen k├Ąmpfte sich Robin Devon gegen Filip Zeljko zur├╝ck ins Spiel und dominierte den Entscheidungssatz recht klar. "Aus meiner Sicht hat Zeljko dann aus purer Verzweiflung neue Aufschl├Ąge ausprobiert, die sich leider als erfolgreich erwiesen haben" analysiert Miro die schlussendliche 10:12-Niederlage seines jungen Belgiers, nimmt ihn aber auch direkt in Schutz: "An Kampfgeist hat es sicherlich nicht gefehlt!"

    Nach reichlich zwei Stunden war die Partie vorbei und die Gastgeber ├╝bergl├╝cklich ├╝ber den auf dem Papier deutlichen Sieg. "Diese Niederlage tut schon weh: auch wenn 3:0 relativ klar wirkt, wir waren sehr nah dran, zum Schlussdoppel zu kommen!" hadert Miro ein bisschen mit dem Ergebnis.

    von Margret N├╝ndel
´╗┐