Kopfmenü


Hauptmenü

Bundesliga

Letzte Änderung

  • 15.09.2020 18:19
  • Klare Niederlage zum Saisonauftakt
  • 13.09.2020 18:28
  • Wochenbericht
  • 07.09.2020 11:44
  • Gemischte Gef├╝hle nach Pokal-Aus in der Vorrunde

Nächste Termine

Aktuelle Meldungen

  • 7. September 2020, 11:44:53

    Gemischte Gef├╝hle nach Pokal-Aus in der Vorrunde

    Nur dritter Platz in Schwarzenbek
    "Eigentlich haben wir die Qualifikation f├╝r das Achtelfinale schon im ersten Spiel gegen Schwarzenbek verspielt..." r├Ąumt Trainer Miro Broda am Ende eines langen Spieltages in der Schwarzenbeker Sporthalle ein.

    Diese Niederlage kam sicherlich etwas ├╝berraschend: zun├Ąchst hatte Florian Cnudde noch das Auftakteinzel sicher gewinnen k├Ânnen, dann aber fand Laurens Tromer gegen Abwehrer Daniel Kleinert kein Mittel, Liang Qiu verlor klar und auch Florian blieb gegen Kleinert erfolglos.

    "Liang wurde vor etwa einem Monat an den Augen operiert, im Training schien alles gut zu sein, aber dann im Spiel hatte er doch nicht die ├ťbersicht, die er sich erhofft hatte" erl├Ąutert Miro die Hintergr├╝nde f├╝r Liangs deutliche Niederlage und setzte ihn in der Folge nicht mehr ein.

    ├ťber die zwei Niederlagen gegen Daniel Kleinert hingegen war er nicht ganz zufrieden: "Auch wenn Kleinert sehr gut gespielt hat: wir m├╝ssen in der Lage sein, gegen ihn mindestens einen Punkt zu holen!"

    Die zweite Begegnung gegen die SV Union Velbert verlief erfolgreicher: nur Laurens Tromer musste gegen den Ex-J├╝licher Lars Hielscher sein Spiel abgeben, Florian Cnude erk├Ąmpfte sich zwei 3:2-Siege und Ewout Oostwouder konnte sich klar durchsetzen.

    Zum Abschluss ging es dann gegen den bis dahin ungeschlagenen TTC GW Bad Hamm am Nachmittag um alles, wobei nur ein klares 3:0 noch den Einzug ins Achtelfinale h├Ątte retten k├Ânnen.

    Diese Hoffnung war zwar nach dem verlorenen Auftakteinzel von Florian gegen den jungen Laurens Devos direkt dahin, trotzdem versuchten die J├╝licher alles, diese Begegnung noch zu gewinnen. Ewout Oostwouder gewann seine beiden Einzel jeweils 3:1 und Laurens verlor denkbar knapp immer erst in der Verl├Ąngerung, im Abschlussdoppel war dann aber wohl doch etwas die Luft raus, sodass am Ende doch Bad Hamm die Nase vorn hatte.

    Insgesamt zieht der Trainer aber ein durchaus positives Fazit:

    "Ich sehe das ganze mit einem weinenden und einem lachenden Auge: als ich gesehen habe, dass Bad Hamm ohne Platonov angereist ist, hatte ich mir schon mehr erhofft.

    Andererseits: Ewout hat mich sehr positiv beeindruckt, er hat sich von Spiel zu Spiel verbessert und vor allem sein Selbstvertrauen war bemerkenswert.

    Auch Florian hat ein gutes Bild abgegeben, er schien mental stark zu sein und konnte sich auf seine Gegner einstellen, sein Spiel entsprechend anpassen.

    Laurens hat leider keinen guten Tag erwischt, aber er hat trotz drei Niederlagen immer bis zum Schlu├č gek├Ąmpft! Er konnte leider in den Entscheidungsphasen seine Nerven nicht im Griff behalten, er braucht jetzt unbedingt ein Erfolgserlebnis, damit er sein volles Potential abrufen kann."

    Fotos folgen

    von Margret N├╝ndel