Logo TTBL

Kopfmenü


Hauptmenü

Bundesliga

Aktuelle Meldungen

  • 3. Januar 2018, 11:06:43

    Die Rückrunde beginnt am Sonntag

    Um 14 Uhr in der Jülicher Nordhalle gegen Dortmund
    Mit der ersten Begegnung der Rückrunde gegen Borussia Dortmund am Sonntag wird das Team endlich wieder in Bestbesetzung antreten können, die Aufholjagd weg vom letzten Tabellenplatz kann beginnen.

    Trainer Miro Broda ist durchaus optimistisch: "In den mehr als drei Jahren beim TTC indeland Jülich ist es für mich das erste Mal, dass wir Tabellenletzter sind. Wenn man aber bedenkt, dass wir fast die Hälfte der Spiele in der Vorrunde mit Ersatzspielern auskommen mussten und dennoch sehr oft nur knapp verloren haben, dann lässt sich die aktuelle Tabellenposition relativieren. Wir können optimistisch in die Rückrunde starten."

    Aliaksandr Khanin ist endlich wieder einsatzbereit, er trainiert fleißig und kann hoffentlich schnell zu seiner alten Form zurückfinden. Tobias Rasmussen hat ins untere Paarkreuz gewechselt, wo er hoffentlich zum Punktelieferanten werden kann, Brian Afanador spielt dafür jetzt zusammen mit Martin Allegro im vorderen Paarkreuz.

    "Auf Martin Allegro warten am Sonntag zwei unangenehme Gegner, die ihm alles abverlangen werden. Es wäre toll, wenn er zum allerersten Mal gegen Majoros gewinnen könnte" sagt Miro Broda und ergänzt: "Irgendwann wird es ganz sicher soweit sein, schön wäre, wenn es schon jetzt gelänge."

    Auch seiner neuen Nummer Zwei traut er einiges zu: "Brian kann an einem guten Tag seine beiden Einzel gewinnen, auch wenn er jetzt im oberen Paarkreuz spielt!"

    Obwohl der Trainer eigentlich keinen Druck auf seine Mannschaft ausüben möchte: mindestens ein Unentschieden ist in dieser Begegnung seiner Meinung nach unbedingt nötig: "Wenn es uns gelingt, sofort in diesem ersten „Existenzspiel“ der Rückrunde gegen Dortmund dem Druck stand zu halten und zu punkten, dann glaube ich, dass wir die Tabellenmitte zum Ende der Saison erreichen werden."

    Auf jeden Fall sind alle top-motiviert, dieses Ziel zu erreichen, hoffen aber natürlich auch ein wenig auf ebenso optimistische und lautstarke Unterstützung durch möglich viele Zuschauer, nicht nur am kommenden Sonntag sondern auch bei allen weiteren Spielen!

    von Margret Nündel

(c) 2007 - 2016 TTC indeland Jülich 1948 e.V.