Home TTBL

Kopfmenü


Hauptmenü

Oberliga

Aktuelle Meldungen

  • 1. September 2018, 22:49:05

    Erfreulicher Saisonauftakt

    8:8 gegen den 1. FC K├Âln II
    Markus Knoben
    Markus Knoben
    Die Ausgangssituation war recht eindeutig: der 1. FC K├Âln kam als deutlicher Favorit, denn die G├Ąste reisten zwar ohne ihre etat-m├Ąssige Nummer 3 Denis Mortazavi an, daf├╝r aber mit Robin Malessa, der mit der 1. Mannschaft in der letzten Saison noch in der 2. Bundesliga gespielt hat und in dieser Saison weiterhin dort in der 3. Liga zum Einsatz kommt. Auf J├╝licher Seite fehlte Dragos Olteanu, der allerdings sowieso nur f├╝r einige wenige Spiele zur Verf├╝gung stehen wird.

    Bei den Auftakt-Doppeln gab es eine Punkteteilung, das dritte Doppel aber wurde eine sehr ausgeglichene Schlacht auf Augenh├Âhe, welche Lukas Kneier und Christian M├╝ller schliesslich im f├╝nften Satz knapp f├╝r sich entscheiden konnten.

    ├ähnlich spannend gestaltete Markus Knoben sein Einzel gegen Marcus Steinfeld, zwei S├Ątze gingen in die Verl├Ąngerung, einen konnte Markus von 6:10 noch in ein 14:12 verwandeln, und am Ende hatte der J├╝licher das bessere Ende f├╝r sich. Parallel gab Neuzugang Jonas Hamers alles gegen Robin Malessa, aber zu mehr als einem Satzgewinn reichte es leider nicht.

    Lukas Kneier
    Lukas Kneier
    In der Mitte setzte Marc Preu├č die Serie der hart umk├Ąmpften Spiele, die erst im f├╝nften Satz entschieden wurden, fort: zun├Ąchst teilten sich Marc und Marcel Paul die S├Ątze, im 4. Satz schien es dann fast schon f├╝r den K├Âlner zu laufen, als Marc mehrere Matchb├Ąlle abwehren musste, am Ende aber doch den f├╝nften Satz erzwang. Auch da lag er zun├Ąchst 0:5 und dann 7:10 zur├╝ck, wehrte aber wieder alle Matchb├Ąlle ab, bis er schliesslich 16:14 gewann. Lukas Kneiers glatter Sieg ├╝ber Tim Lindner ging da fast unter.

    Beim etwas ├╝berraschenden Spielstand von 5:2 endete leider die Serie der J├╝licher Siege im f├╝nften Satz: Mannschaftskapit├Ąn Christian M├╝ller leistete in einem sch├Ânen Spiel heftigen Widerstand, aber am Ende musste er sich  Manuel Mechler geschlagen geben. Der junge Oberliga-Deb├╝tant Muhammed Akar war noch etwas aufgeregt und konnte dem erfahrenen Mussa Aghili trotz gutem Einsatz nur einen Satz abnehmen.

    Christian M├╝ller
    Christian M├╝ller
    Im zweiten Durchgang konnten die K├Âlner zun├Ąchst weiter punkten. Markus Knoben hatte gegen Robin Malessa nicht wirklich eine Chance und Jonas Hamers musste am Ende eines schwer umk├Ąmpften Duells seinem Gegner Marcus Steinfeld gratulieren. Aber die starke Mitte der J├╝licher konnte wieder ausgleichen, Marc besiegte Tim Linder mit 3:1 und Lukas fertigte Marcel Paul sogar mit 3:0 ab.

    Vor den letzten beiden Einzeln stand 7:6 auf der Tafel, pl├Âtzlich waren Punkte in Sichtweite. Christian M├╝ller musste leider gegen Aghili eine Niederlage hinnehmen, aber Muhammed Akar lieferte eine unglaublich starke Leistung ab, besiegte Manuel Mechler beeindruckend mit 3:0 und holte damit den ersten Punkt zum Spielstand von 8:7.

    Das entscheidende Schlussdoppel zwischen Markus Knoben/Jonas Hamers und Robin Malessa/Marcel Paul ging, nat├╝rlich, wieder ├╝ber f├╝nf S├Ątze, alle vier Spieler gaben noch einmal alles, die Stimmung in der Halle kochte hoch, aber am Ende machte einfach Robin Malessa keinen Fehler mehr, wehrte alles ab und so siegten die K├Âlner zum Endstand von 8:8 und einer Punkteteilung.

    "Das war eine sehr starke geschlossene Mannschaftsleistung und wir sind ├╝ber den ersten Punkt im ersten Spiel in der Oberliga sehr, sehr gl├╝cklich" zieht Mannschaftskapit├Ąn Christian M├╝ller Bilanz. "Auch die neuen Doppelkonstellationen haben richtig gut funktioniert" erg├Ąnzt er noch. Besonders hervorheben sollte man aber sicher auch die makellose Bilanz in der Mitte: Marc und Lukas holten alle 4 m├Âglichen Punkte.

    von Margret N├╝ndel

(c) 2007 - 2018 TTC indeland Jülich 1948 e.V.