Home TTBL

Kopfmenü


Hauptmenü

Oberliga

Aktuelle Meldungen

  • 6. Oktober 2019, 22:43:45

    Ein gerechtes Unentschieden nach knapp vier Stunden

    8:8 gegen TTV Ronsdorf
    Das erste Heimspiel der Saison wurde zum Krimi: der Aufsteiger ging zun├Ąchst recht deutlich in F├╝hrung, zur "Halbzeit" stand es schon 3:6, aber dann konnten die Herzogst├Ądter doch noch aufholen.

    W├Ąhrend die G├Ąste in ihrer kompletten Aufstellung antreten konnten, mussten die J├╝licher erneut auf Markus Knoben und Marc Preuss verzichten, konnten daf├╝r aber auf Spitzenspieler Ewout Oostwouder zur├╝ckgreifen, der sein Deb├╝t in dem Team gab. Vervollst├Ąndigt wurde das Team von Roger Albrecht.

    Lukas Kneier
    Lukas Kneier
    Die modifizierte Doppelaufstellung mit dem Ziel "schnelle F├╝hrung" ging auf: Ewout und Muhammed "Mo" Akar konnten ebenso siegen wie Jonas Hamers/Christian M├╝ller. Nur die Paarung Lukas Kneier/Roger Albrecht musste ihren Gegnern, dem Spitzendoppel der G├Ąste, gratulieren.

    Das erste Einzel konnte Ewout souver├Ąn gegen Michael Holt gewinnen, danach allerdings lief es erstmal nicht mehr wirklich rund. Lukas verlor nach hartem Kampf im Entscheidungssatz, Jonas und Mo lieferten sich ebenfalls spannende K├Ąmpfe mit ihren Gegnern Justin Donnelly und Sebastian Luckey, verloren aber beide letztlich in vier S├Ątzen.

    Im unteren Paarkreuz hielt Christian sein Spiel gegen Julian Wulkesch bis zum bitteren Ende offen, erst mit 10:12 im f├╝nften Satz ging das Spiel verloren. Roger holte gegen Jens Gester den ersten Satz mit 16:14, musste dann die restlichen abgeben zum Gesamtspielstand von 3:6.

    Christian M├╝ller
    Christian M├╝ller
    Im zweiten Durchgang leitete Ewout nach leichten Anfangsschwierigkeiten mit seinem 3:1-Sieg die Wende ein. Lukas besiegte Michael Holt klar mit 3:0. Jonas hatte gegen Sebastian Luckey nur im ersten Satz Probleme und Mo konnte sich gegen Justin Donnelly in f├╝nf S├Ątzen am Ende durchsetzen.

    Nun mit 7:6 in F├╝hrung war pl├Âtzlich wieder alles m├Âglich, die beiden letzten Einzel waren entsprechend hei├č umk├Ąmpft. Christian konnte sich im f├╝nften Satz knapp gegen Jens Gester durchsetzen, Roger leistete erheblichen Widerstand, verlor dann aber leider im vierten Satz in der Verl├Ąngerung.

    Roger Albrecht
    Roger Albrecht
    Beim Spielstand von 8:7 musste also das Schlussdoppel die Entscheidung bringen. Hier waren die G├Ąste jetzt im Vorteil, sie hatten ihre Spitzenspieler als Doppel 1 gesetzt, w├Ąhrend die Gastgeber f├╝r eine F├╝hrung zum Auftakt aufgestellt hatten. Entsprechend wenig ├╝berraschend war es, dass Ewout und Mo das Doppel in drei S├Ątzen verloren.

    Das Fazit nach den ersten drei Begegnungen der neuen Spielzeit f├Ąllt erfreulich aus: zwei Siege und ein Unentschieden mit einer Super-Aufholjagd lassen f├╝r die folgenden Aufgaben viel erwarten. Am kommenden Samstag kommt Brackwede in die J├╝licher Nordhalle (18:30 Uhr), vielleicht gibt es ja dann sogar den ersten Heimsieg dieser Saison!

    von Margret N├╝ndel
´╗┐