Kopfmenü


Hauptmenü

Amateure

Aktuelle Meldungen

  • 18. Mai 2020, 21:35:35

    Hygienekonzept

    Stand 31.05.2020
    Aktuelle Änderungen sind rot markiert
    Liebe Mitglieder-/innen,

    eins vorneweg ÔÇô zur Erleichterung der folgenden Zeilen hat der TTC indeland J├╝lich eine geschlechtsneutrale Schreibweise gew├Ąhlt.

    Wir im Tischtennissport k├Ânnen langsam und vorsichtig wieder mit dem Sportbetrieb beginnen. Die ├ľffnung der Nordhalle ist unter strengen Abstands- und Hygieneauflagen und unter abschlie├čender Entscheidungshoheit der Stadt J├╝lich wieder m├Âglich.

    Abgesehen davon, dass wir alle darauf brennen, unseren Sport wieder aus├╝ben zu k├Ânnen, haben wir als Verein auch eine wichtige soziale Funktion:
    Miteinander, Kommunikation, Spa├č und Lebensfreude werden ├╝ber den Sport vermittelt!

    Allerdings wird unser Sport derzeit nur unter ganz erheblichen Auflagen durchzuf├╝hren sein, die unbedingt beachtet werden m├╝ssen und dar├╝ber hinaus uns zu allergr├Â├čter Vorsicht veranlassen, denn der TTC indeland J├╝lich tr├Ągt die Verantwortung f├╝r den Gesundheitsschutz seiner Mitglieder und Mitarbeiter w├Ąhrend des Trainingsbetriebes (Vorgaben der Bundes- oder Landesregierung, bzw. der Stadt J├╝lich sind dabei stets vorrangig zu betrachten):

    • Es werden bei jedem Training Anwesenheitslisten gef├╝hrt, um m├Âgliche Infektionsketten zur├╝ckverfolgen zu k├Ânnen.
    • Jedes Mitglied muss folgende Voraussetzungen erf├╝llen und dies bei der Anmeldung zur ├ťbungseinheit best├Ątigen:
      - Es bestehen keine gesundheitlichen Einschr├Ąnkungen oder Krankheitssymptome.
      - Es bestand f├╝r mindestens zwei Wochen kein Kontakt zu einer infizierten Person.
    • Handdesinfektionsmittel wird vor dem Betreten und Verlassen der Nordhalle bereitgestellt.
    • Umziehen und Hygiene finden zu Hause statt, da es in der Nordhalle wegen Sperrung der Umkleider├Ąume und Duschen nicht m├Âglich sein wird.
    • Die Sanit├Ąranlagen sind mit Fl├╝ssigseife und Papierhandt├╝chern sowie Desinfektionsmitteln ausgestattet. Die Hygieneverordnung der Stadt J├╝lich wird umgesetzt.
    • Das Betreten und Verlassen der Sporthalle findet mit einem g├Ąngigen Mund-/Nasenschutz statt. Der Auf- und Abbau erfolgt durch zwei separat eingeteilte Vereinsmitglieder mit Mund-/Nasenschutz und Handschuhen. Trainer tragen st├Ąndig den Mund-/Nasenschutz.
    • Die Nordhalle ist einzeln zu betreten und es d├╝rfen keinerlei Warteschlangen entstehen!
    • G├Ąsten und Zuschauern ist der Zutritt zur Nordhalle nicht gestattet. Kinder unter 14 Jahren d├╝rfen durch eine Person begleitet werden.
    • Spiel am Tisch (ohne Mund-/Nasenschutz): Es muss ein Abstand von mindestens 1,50 m zum Gegner/Partner eingehalten werden (der Tisch ist 2,74 m x 1,53 m gro├č). Doppelspiele sind nicht m├Âglich.
    • Es d├╝rfen nur so viele Spieler in der Halle sein, wie auch spielen k├Ânnen. Die Tische werden in Einzelboxen aufgestellt.
    • Jeder spielt mit seinem eigenen Schl├Ąger (es gibt keine Leihschl├Ąger vom Verein).
    • Es sind fest eingeteilte Trainingspaarungen mit eigenen B├Ąllen vorzusehen (ein Spieler hat einen drei gelbe B├Ąlle, sein Partner einen drei wei├če; die B├Ąlle sind mit den Tischnummern durchnummeriert; jeder Spieler bringt nur seine B├Ąlle ins Spiel).
    • S├Ąmtliche K├Ârperkontakte unterbleiben vor, w├Ąhrend und nach der Sporteinheit. Dazu z├Ąhlen auch Hilfestellungen am Tisch.
    • Es findet kein Seitenwechsel, kein Shakehands und kein Anhauchen des Balles statt; die Hand am Tisch abzuwischen, ist ebenfalls untersagt.
    • Bei Wechsel der Trainingsgruppen erfolgt eine mindestens zehnmin├╝tige Pause. Die Trainer desinfizieren vor der neuen Einheit die Spielmaterialien des Vereins.
    • Wenn sich Spieler w├Ąhrend der ├ťbungseinheit entfernen, muss dies unter Einhaltung der Abstandsregel und durch Abmelden beim Trainer geschehen. Dies gilt auch f├╝r das Aufsuchen der Sanit├Ąranlagen.
    • Alle Spieler verlassen die Sporthalle unmittelbar nach Ende der jeweiligen ├ťbungseinheit.
    • Es findet kein Roboter- und/oder Balleimertraining statt. Balleimertraining findet nur als Einzeltraining und nicht w├Ąhrend des Gruppentrainings statt. Hierbei ist zu beachten, dass der Spieler die B├Ąlle nur mit seinem Schl├Ąger ber├╝hrt.
    • Trainer, die zur Risikogruppe geh├Âren, werden nicht eingesetzt; auch alle anderen Trainer sind sich der erh├Âhten Anforderungen in der Aufsichtspflicht bewusst.
    • Der Trainer ist befugt, bei vors├Ątzlichen oder mehrfachen Verst├Â├čen gegen die Hygieneordnung, einzelne Mitglieder vom Training auszuschlie├čen, bzw. das Training vorzeitig abzubrechen. Den Anweisungen des Trainers ist unbedingt Folge zu leisten.

    Die Gesundheit unserer Mitglieder, wie die aller Menschen, hat absolute Priorit├Ąt. Deswegen erh├Ąlt jedes Mitglied diese Informationen pers├Ânlich in schriftlicher Form und wir werden diese auch an einer geeigneten Stelle in der Nordhalle aush├Ąngen. Sollten Mitglieder die zur Risikogruppe geh├Âren und Jugendliche/Kinder zum Training erscheinen, setzt der TTC indeland J├╝lich das eigene Einverst├Ąndnis (Risikogruppe), bzw. das der Eltern (bei Jugendlichen/Kindern) voraus. Eine schriftliche Einverst├Ąndniserkl├Ąrung muss dem Verein nicht vorgelegt werden.

    F├╝r das Nachwuchstraining: Trainer achten vor und nach dem Training verst├Ąrkt darauf, dass die Ma├čnahmen bereits mit Ankommen an (nicht blo├č in) der Nordhalle greifen. Vor der Halle (beispielsweise Begr├╝├čung am Eingang) m├╝ssen die allgemein g├╝ltigen Abstandsregelungen eingehalten werden. Kinder- und Jugendliche m├╝ssen regelm├Ą├čig, vielleicht sogar bei jeder Trainingseinheit, an ihre Verantwortung gegen├╝ber Mitmenschen erinnert werden.


    Der Vorstand
    TTC indeland J├╝lich