Home TTBL

Kopfmenü


Hauptmenü

Bundesliga

Aktuelle Meldungen

  • 10. Februar 2020, 21:01:49

    Endlich geht es in der TTBL weiter!

    Am Sonntag um 15 Uhr in der Wilmington-Halle in Fulda
    Dennis Klein wurde Westdeutscher Meister, Deni Kožul hat sich mit seinem Team für Olympia qualifiziert und Robin Devos gelang gegen Deni bei den German Open in Magdeburg ein 4:0-Sieg: es ist ja nicht so, dass die Jülicher Erstliga-Spieler nichts zu tun gehabt hätten. Ob sie dabei, wie von Trainer Miro Broda erhofft, auch viel Selbstvertrauen für die jetzt anstehenden wichtigen Begegnungen in Fulda und Grenzau tanken konnten, wird sich am Sonntag zeigen.

    „Fulda hat zwar die letzten vier Spiele verloren, ist aber trotzdem unter normalen Umständen der Favorit“ stellt Miro zunächst mal klar. Trotzdem sieht er natürlich auch Chancen: „Ewout hat im letzten Spiel sehr gut mitgehalten und wenn Robin so spielt wie letztens gegen Xi Wang, dann ist durchaus was drin!“

    Im Hinspiel konnte nur Robin gegen Fan Bo Meng einen Sieg verbuchen, entsprechend respektvoll fällt Miros Einschätzung der Gegner aus: „Ruwen Filus wird wieder eine harte Nuss sein. Um gegen ihn zu gewinnen müssen wir auf einem guten Niveau spielen, ebenso wie auch gegen Fan Bo Meng. Der hat zwar bisher nur ein Einzel gewonnen, zeigt aber auf der internationalen Bühne, dass er sich weiterentwickelt hat.“

    Tomislav Pucar zeigt oft Weltklasse-Leistungen, aber noch hat er manchmal auch schwache Momente. Gänzlich aussichtslos werden die Jülicher also nicht in diese Begegnung gehen, sie werden ganz sicher alles geben und wer weiss, vielleicht können sie ja doch den einen oder anderen Sieg verbuchen.

    von Margret Nündel