Kopfmenü


Hauptmenü

2. Bundesliga

Letzte Änderung

Nächste Termine

Aktuelle Meldungen

  • 15. April 2024, 22:59:58

    Perfekter Saisonabschluss

    6:0-Sieg in Hohenstein-Ernstthal
    So klar, wie es das Endergebnis vermuten l├Ąsst, war der Verlauf der Begegnung zwar nicht, aber der ganz gro├če Kampf, den eigentlich viele erwartet hatten, war es auch nicht.

    "Wenn die beiden Spitzenspieler fehlen, dann sind die Kr├Ąfteverh├Ąltnisse schon anders" kommentiert J├╝lichs Chef-Trainer Miro Broda das Fehlen von Hsing-Yang Li und Jakub Kosowski bei den Sachsen, erg├Ąnzt aber: "Trotzdem war der Gastgeber auch in der aufgebotenen Aufstellung nicht zu untersch├Ątzen."

    Laurens Devos
    Laurens Devos
    In beiden Doppeln ging der erste Satz an die Gastgeber, dann aber konnten Laurens Devos und Florian Cnudde ebenso wie Robin Devos und Snehit Suravajjula ihr Spiel drehen, wobei Laurens und Florian erst im Entscheidungssatz gewinnen konnten.

    "Es war sehr wichtig, dass wir beide Doppel gewinnen konnten!" war der Trainer erleichtert, "Es hat immerhin einen Satz gedauert, bis wir das System M├╝hlbach/M├╝hlbach verstanden hatten..."

    Das Einzel zwischen Miroslav Horejsi und Laurens war sehr umk├Ąmpft, sowohl der vierte als auch der f├╝nfte und entscheidende Satz gingen in die Verl├Ąngerung, am Ende hatte Laurens das bessere Ende f├╝r sich. Parallel gelang Robin ein 4-Satz-Sieg ├╝ber Carlos M├╝hlbach.

    "Robin hat sich relativ schwer getan, die Aufschl├Ąge von Carlos zu retournieren" analysiert Miro, "Sp├Ąter hat Robin sich mehr auf seine Defensive verlassen, den R├╝ckschlag einfach nur zur├╝ck gespielt und das hat funktioniert."

    Snehit Suravajjula
    Snehit Suravajjula
    Nach der Pause machte es Snehit in der Auseinandersetzung mit Hermann M├╝hlbach noch einmal spannend f├╝r die ├╝ber 300 Zuschauer, w├Ąhrend Florian glatt gewinnen konnte.

    "Wie erwartet hatte Snehit mit Hermanns Spielsystem Probleme. Nach und nach hat er sich dann aber Spielz├╝ge erarbeitet, die gut funktioniert haben. Trotzdem war es einfach nur Gl├╝ck, dass er im Entscheidungssatz den deutlichen R├╝ckstand noch aufholen und das Spiel noch drehen konnte" gibt der J├╝licher Trainer offen zu.

    Es war insgesamt eine super Atmosph├Ąre in der Halle mit den vielen begeisterten Zuschauern, die ihr Team bis zum Ende unvermindert anfeuerten und auch die mitgereisten G├Ąste-Fans haben das durchaus genossen, denn es blieb trotz aller Spannung immer fair..

    "Wir haben in der gr├╝nen H├Âlle dem Druck standgehalten" freut sich Miro in seinem Fazit. "Es freut mich, dass wir den dritten Tabellenplatz erreicht haben, den haben wir sicherlich auch verdient. Und es freut mich, dass wir Florian mit einem Sieg verabschieden konnten."

    von Margret N├╝ndel